Unsere Herausforderung

Für Reiter und Gäste

Unsere neue Reitanlage ist nach den modernsten Aspekten der Pferdehaltung gebaut. Durch die absolut artgerechte Haltung im Herdenverband sind bei uns ein paar Punkte zu beachten, die eingehalten werden müssen.

Besucher und Kinder unter 13 dürfen den Aktivstall aus Sicherheitsgründen nicht betreten! Betreten des Aktivstalls nur in Begleitung des Reitschul-Teams oder mit ausdrücklicher Genehmigung.
Jüngeren Schülern werden die Pferde von uns gebracht!

Das Füttern im Aktivstall ist strengstens verboten! Leckerlis, auch in den Taschen riechen die Pferde und bedrängen Euch. Es können Rangeleien entstehen, die für den Menschen, der dazwischen steht, sehr gefährlich sind. Dasselbe gilt auch für Streicheleinheiten! Geht zum Pferdeholen zügig und mit Abstand zu den anderen Pferden, zu Eurem eingeteilten Schulpferd. Sprecht es freundlich an und legt ihm das Halfter an. Verlasst dann mit dem Pferd oder Pony am Führstrick auf direktem Weg den Aktivstall.

An den Putzplätzen werden dann die Hufe ausgekratzt und das Pferd saubergemacht. Vorher solltet Ihr schon den Sattelwagen hergerichtet haben, damit alles bereitsteht, wenn Ihr mit dem Pferd kommt. Die Pferde sollen nicht alleine unbeaufsichtigt am Putzplatz stehen. Bevor Ihr dann mit dem Pferd in die Halle oder auf den Reitplatz geht, ist der Putzstand zu fegen und der Sattelwagen zur Seite zu fahren, damit andere Reiter einen sauberen und ordentlichen Arbeitsplatz vorfinden.

Ist die Reitstunde vorbei und Euer Pferd wird nicht mehr in der nächsten Stunde gebraucht, werden die Hufe am Putzplatz ausgekratzt und der Wagen in die Sattelkammer geschoben. Danach dürft Ihr Euch bei Eurem Pferd mit einem Leckerchen bedanken und es in den Aktivstall zurückbringen. Hier gilt: Nach der Schleuse das Pferd mit dem Kopf zu Euch hindrehen und dann erst das Halfter aufmachen.

Anschließend werden die Pferdeäpfel in der Halle oder Reitplatz entfernt. Den Kleinsten wird von den Größeren geholfen. Wenn Ihr dann den Putzplatz noch sauber hinterlassen habt, ist für Euch der Reitunterricht beendet.

Die Begleitpersonen, die das Kind abholen, sollen dem Kind diese Zeit unbedingt lassen!
Das Versorgen des Tieres gehört dazu und fördert das Verantwortungsbewusstsein dem Pferd als Kamerad und Freund gegenüber.